015117771222 info@jungvonberg.de

Welche Rolle spielen Farben im Webdesign?

Einsatz von Farben im Webdesign

Oft sieht man Websites, die einen eher abschrecken und sicher nicht einladen wieder zu kommen. Das ist schade, denn auch im Web entscheidet oft der erste Eindruck, ob wir uns weiter mit der Website beschäftigen oder nicht.

Die gute Nachricht: Du musst kein Designer sein, um mit deiner Website die Besucher zu überzeugen. Wenn du meine 10 TIPPS beachtest, dann hast du schon viel geschafft. Und wenn Du jemanden suchst, der Dir um Deine Farbwelt noch eine kreative Webseite baut, dann kennst Du ja hoffentlich einen guten Webdesigner  (-;

Heute TIPP 3 (FARBEN): Such Dir zu Deinem Thema oder Deinen Vereins- oder Firmenfarben passende Farben raus. Oft kommt man im Webdsign mit fünf Farben sehr gut zurecht. Am besten sucht man Farben einer Schattierung, also einer „Farbfamilie“, die grundsätzlich schon mal harmonieren. Dann noch eine Text-, Kontrast- und Hintergrundfarbe bestimmen und schon hat man die Farbpalette zusammengestellt. Für alle, die die Begriffe „Komplementärfarben“, „Farbrad“ usw. in der Schule gehört haben, aber hier nicht tiefer einsteigen möchten, hier mein persönlicher Tipp zum Entdecken wirklich guter Farbkombinationen:

LINK Adobe Color : https://color.adobe.com/de/create/color-wheel